Fossil Free Dortmund

Media

Am 02.03.16 haben wir eine Fossil Free-Gruppe in Dortmund gegründet, denn wir wollen in der Stadt Dortmund gemeinsam etwas gegen eine drohende Klimakatastrophe unternehmen. Als Teil einer weltweiten Bewegung setzen wir uns dafür ein, dass Dortmund jetzt beginnt, klimaschädliche Investitionen zu beenden. Unser Leitspruch lautet: „Wenn es falsch ist, das Klima zu zerstören, ist es falsch, von dieser Zerstörung zu profitieren.“

Im Rahmen der Divestment-Kampagne ist es unser Ziel, zu verhindern, dass weiterhin Geld in Unternehmen fließt, die direkt oder indirekt Geschäfte mit fossilen Energieträgern machen. Universitäten, Kirchen, Städte, Gemeinden, Banken und andere Institutionen investieren immer noch in klimaschädliche Rohstoffe. Stattdessen soll unsere Energieversorgung nachhaltig umgestellt werden, damit wir die Folgen des Klimawandels begrenzen können! Hilf mit und werde ein Teil der Divestment-Bewegung!

Um die Erderwärmung auf unter 2°C zu begrenzen, wie es die Weltgemeinschaft beschlossen hat, dürfen nur noch 20 % der bekannten Kohle-, Öl- und Gasreserven verbrannt werden, ansonsten drohen katastrophale Ausmaße des Klimawandels. Dass die Verbrennung fossiler Rohstoffe nicht nur in ein ökologisches, sondern auch in ein finanzielles Desaster führt, zeigt der Energiekonzern RWE. RWE schreibt seit Längerem rote Zahlen, Tendenz steigend, denn der Konzern hat den Einstieg in den Markt der erneuerbaren Energien verschlafen. Die Stadt Dortmund ist an RWE beteiligt, was vermutlich schlimme Folgen haben wird, sowohl für die Umwelt, als auch für die Finanzen. Daher sagen wir mit unserer aktuellen Kampagne: “Raus aus RWE!”

Für die nächsten Monate planen wir zahlreiche öffentlichkeitswirksame Aktionen, um unserem Anliegen Nachdruck zu verleihen.

Mehr Infos gibt es shier:

http://gofossilfree.org/de/rwe-divestment/

http://gofossilfree.org/de/divestment-guide/

http://gofossilfree.org/de/fossil-free-stadte/

Bei Fragen kannst du dich gerne an uns wenden unter:

o.gosciniak(AT)t-online.de oder heyhojo(AT)gmx.de

Über weitere Treffen und Termine werden wir auf dieser Seite sowie über unsere bald erscheinende Facebook-Seite informieren.